Persönliches

Ich bin verheiratet, Mutter eines mehrfach behinderten Sohnes und einer Tochter. Für meine ansprechenden Produkte schöpfe ich aus einer umfangreichen Lebenserfahrung. Mit meiner Familie wohne ich im Rhein-Sieg-Kreis.

Doris und Björn

Ein Aprilscherz – oder wie alles begann…

Die Verlagsgründung erfolgte am 1. April 2004. Mein erstes Buch „Ein Lächeln vielleicht“, das ich gemeinsam mit meinem Sohn veröffentlichte, wurde in den regionalen Zeitschriften vorgestellt. Es dauerte nur wenige Tage, bis sich das zuständige Sozialamt bei unserer Familie meldete und nachhörte, ob mein Sohn Einnahmen aus dem Buchverkauf erzielen würde. Zum damaligen Zeitpunkt wurde die Pflegegeldzahlung für meinen Sohn noch als Sozialleistung angesehen und richtete sich nach Einkommen und Vermögen. Kurzerhand entschloss ich mich – sozusagen als Aprilscherz, denn weitere Bücher waren nicht geplant - einen Verlag für den Verkauf dieses Buches zu gründen. Meinem Sohn finanzierte ich - als Honorar für seine Tätigkeit als Buchautor - einen Urlaub auf Mallorca. Somit hatte das Sozialamt keinen Zugriff mehr auf die Einnahmen, die aus dem Buchverkauf resultierten. Glücklicherweise – denn der Buchverkauf florierte.


Was als Aprilsscherz begann, ist heute ein angesehener Fachverlag. Das Spielmaterial und die Bücher erfreuen sich großer Beliebtheit.


Es grüßt Sie herzlich
Doris Hesseler